Datenschutz

Bitte beachten Sie, dass der Datenschutz getrennt nach den Standorten "München" und "Wesel"geregelt ist:

Datenschutz München

Die Rechtsgrundlage zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten bildet in der GINI-Studie Ihre freiwillige schriftliche Einwilligung gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO und Art. 9 Abs. 1 lit. a DSGVO).

1. Speicherung der Daten
Ihre Anschrift wird getrennt von den wissenschaftlichen Daten im Helmholtz Zentrum München in Neuherberg gespeichert, um Sie gegebenenfalls zu Folgestudien bzw. weiteren Befragungen einladen zu können. Wir planen die Studie langfristig fortzuführen, daher steht zurzeit noch kein Datum fest, an dem die Namen und Adressen komplett gelöscht werden. Der Zugang zu den Namen und Adressen ist nur für Mitarbeiter*innen möglich, die mit Ihnen im Kontakt stehen. Ihr Name und Ihre Anschrift werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden pseudonymisiert, das heißt sie werden getrennt von Namen und Adressen in den Studienzentren gespeichert, so dass Forschungseinrichtungen bei der Analyse keinen Personenbezug herstellen können. Die Auswertung und Veröffentlichung der im Rahmen dieser Studie erhobenen Daten erfolgt in pseudonymisierter Form. Die dargestellte Vorgehensweise wurde von der Ethikkommission der Bayerischen Landesärztekammer und dem Datenschutzbeauftragten des Helmholtz Zentrum München geprüft und bewilligt.

2. Ihre Rechte

- Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO)
Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die im Rahmen der GINI-Studie erhoben, verarbeitet oder ggf. an Dritte übermittelt werden.

- Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO)
Sie haben das Recht, Sie betreffende unrichtige personenbezogene Daten berichtigen zu lassen.

- Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO)
Sie haben das Recht auf Löschung Sie betreffender personenbezogener Daten, z. B. wenn diese Daten für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind.

- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)
Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, d.h. die Daten dürfen nur gespeichert, aber nicht verarbeitet werden. Dies müssen Sie beantragen.

- Recht auf Datenübertragung (Artikel 20 DSGVO)
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie der GINI-Studie bereitgestellt haben, zu erhalten. Sie können beantragen, dass diese Daten entweder Ihnen oder, soweit technisch möglich, einer anderen von Ihnen benannten Stelle übermittelt werden.

- Recht auf Widerspruch (Artikel 21 DSGVO)
Sie haben das Recht, jederzeit gegen konkrete Entscheidungen oder Maßnahmen zur Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen.

- Recht auf Widerruf der Einwilligung (Artikel 7 Absatz 3 DSGVO)
Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Bitte beachten Sie aber, dass sich Ihr Widerruf in jedem Fall nur auf die Verwendung Ihrer Proben und Daten für die zukünftige Forschung auswirken kann, bereits durchgeführte Forschung hingegen nicht betrifft, auch wenn für diese Ihre Proben und Daten genutzt worden sind.

3. Ansprechpartner

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist die Studienleitung:

GINI-Studie, Helmholtz Zentrum München GmbH, Institut für Epidemiologie
Ingolstädter Landstr. 1, 85764 Neuherberg

Der zuständige Datenschutzbeauftragte ist:
Herr Werner Bergheim, Helmholtz Zentrum München GmbH
Ingolstädter Landstr. 1, 85764 Neuherberg

Außerdem haben Sie das Recht, Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt:
Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Graurheindorfer Str. 153, 53117 Bonn,

Datenschutz Wesel

Die Rechtsgrundlage zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten bildet in der GINI-Studie Ihre freiwillige schriftliche Einwilligung gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO und Art. 9 Abs. 1 lit. a DSGVO).

1. Speicherung der Daten
Ihre Anschrift wird getrennt von den wissenschaftlichen Daten im IUF - Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung gGmbH in Düsseldorf gespeichert, um Sie gegebenenfalls zu Folgestudien bzw. weiteren Befragungen einladen zu können. Wir planen die Studie langfristig fortzuführen, daher steht zurzeit noch kein Datum fest, an dem die Namen und Adressen komplett gelöscht werden. Der Zugang zu den Namen und Adressen ist nur für Mitarbeiter*innen möglich, die mit Ihnen im Kontakt stehen. Ihr Name und Ihre Anschrift werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden pseudonymisiert, das heißt sie werden getrennt von Namen und Adressen in den Studienzentren gespeichert, so dass Forschungseinrichtungen bei der Analyse keinen Personenbezug herstellen können. Die Auswertung und Veröffentlichung der im Rahmen dieser Studie erhobenen Daten erfolgt in pseudonymisierter Form. Die dargestellte Vorgehensweise wurde von der Ethikkommission der Ärztekammer Nordrhein und den Datenschutzbeauftragten des IUF - Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung gGmbH in Düsseldorf und des Helmholtz Zentrum München geprüft und bewilligt.

2. Ihre Rechte

- Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO)
Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die im Rahmen der GINI-Studie erhoben, verarbeitet oder ggf. an Dritte übermittelt werden.
 
- Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO)

Sie haben das Recht, Sie betreffende unrichtige personenbezogene Daten berichtigen zu lassen.
 
- Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO)
Sie haben das Recht auf Löschung Sie betreffender personenbezogener Daten, z. B. wenn diese Daten für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind.
 
- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO)
Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, d.h. die Daten dürfen nur gespeichert, aber nicht verarbeitet werden. Dies müssen Sie beantragen.
 
- Recht auf Datenübertragung (Artikel 20 DSGVO)
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie der GINI-Studie bereitgestellt haben, zu erhalten. Sie können beantragen, dass diese Daten entweder Ihnen oder, soweit technisch möglich, einer anderen von Ihnen benannten Stelle übermittelt werden.
 
- Recht auf Widerspruch (Artikel 21 DSGVO)
Sie haben das Recht, jederzeit gegen konkrete Entscheidungen oder Maßnahmen zur Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen.
 
- Recht auf Widerruf der Einwilligung (Artikel 7 Absatz 3 DSGVO)
Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Bitte beachten Sie aber, dass sich Ihr Widerruf in jedem Fall nur auf die Verwendung Ihrer Proben und Daten für die zukünftige Forschung auswirken kann, bereits durchgeführte Forschung hingegen nicht betrifft, auch wenn für diese Ihre Proben und Daten genutzt worden sind.
 
3. Ansprechpartner

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist die Studienleitung:
GINIplus-Studie
IUF - Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung gGmbH
Umweltepidemiologie
Auf’m Hennekamp 50, D-40225 Düsseldorf
 
Der zuständige Datenschutzbeauftragte ist:
Dr. Matthias Braun
IUF - Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung gGmbH
Auf’m Hennekamp 50, D-40225 Düsseldorf

 
Außerdem haben Sie das Recht, Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt:
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2 - 4
40213 Düsseldorf