Aktuelle Ergebnisse: Luftschadstoffe und Zuckerstoffwechsel

Schadstoffe in der Luft werden häufig mit der Entstehung chronischer Erkrankungen, wie beispielsweise Atemwegserkrankungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, in Verbindung gebracht. Für Diabetes allerdings liegen hierzu bislang keine gesicherten Daten vor. Durch eine "Nüchtern"-Blutabnahme bei einigen TeilnehmerInnen im Rahmen der 10-Jahres-Untersuchung konnte nun erstmals ein Zusammenhang zwischen Luftverschmutzung und dem Glukosestoffwechsel im Kindesalter hergestellt werden. Die Ergebnisse wurden in einer renommierten Fachzeitschrift veröffentlicht und sind ein Beispiel dafür, wie Untersuchungen an gesunden Kindern und Jugendlichen dazu beitragen können, mehr über Risikofaktoren von Erkrankungen zu lernen.

In diesem Fall unterstützen die Resultate die These, dass die Entwicklung eines Diabetes im Erwachsenenalter mit Umweltfaktoren zusammenhängen könnte. Auch in der nationalen und internationalen Presse haben diese Erkenntnisse, die dank der regen Teilnahme an der Untersuchung im Studienzentrum möglich waren, Aufmerksamkeit erregt.

We use cookies to improve your experience on our Website. We need cookies to continually improve our services, enable certain features, and when we embed third-party services or content, such as the Vimeo video player or Twitter feeds. In such cases, information may also be transferred to third parties. By using our website, you agree to the use of cookies. We use different types of cookies. You can personalize your cookie settings here:

Show detail settings
Please find more information in our privacy statement.

There you may also change your settings later.