Aktuelle Ergebnisse: Gewichtszunahme während der frühen Kindheit und das Auftreten von Asthma bei Schulkindern

Es wird vermutet, dass es in der menschlichen Entwicklung sogenannte sensible Zeitfenster (wie z. B. die Lebensphase vor der Geburt, das erste Lebensjahr oder das Vorschul- bzw. Schulalter) gibt, in denen verschiedene Faktoren das Risiko für die Entstehung von Übergewicht und dessen Begleiterkrankungen im späteren Leben besonders erhöhen. Man nennt das auch "frühe Programmierung". Es wird angenommen, dass eine rasche Gewichtszunahme während der ersten Lebensmonate ein Risikofaktor für Übergewicht im späteren Leben ist. In der GINI-Studie konnten wir den individuellen Wachstumsverlauf während der ersten beiden Lebensjahre für Körpergröße und Körpergewicht für jedes einzelne Kind erheben. Von diesen individuellen Wachstumskurven wurden die entsprechenden maximalen Wachstumsgeschwindigkeiten für Größe und Gewicht abgeleitet. Dabei konnte gezeigt werden, dass eine im Vergleich zu anderen Kindern schnellere Gewichtszunahme während der ersten Lebensmonate das Risiko einer Asthmadiagnose bis zum Alter von 10 Jahren steigern kann. Ein Zusammenhang zwischen der maximalen Geschwindigkeit des Längenwachstums und Asthma wurde jedoch nicht gefunden.

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Vimeo-Videoplayer oder Twitter-Feeds. Gegebenenfalls werden in diesen Fällen auch Informationen an Dritte übertragen. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.